ANÄSTHESIE

Anästhesie


Ihr Kind muss, bzw. Sie müssen in Narkose operiert werden.

Dafür stehe ich Ihnen gemeinsam mit meinen Kollegen mit jahrelanger Erfahrung, großer Fachkompetenz und modernen Geräten zur Verfügung.
Mit den modernen Verfahren der Chirurgie, aber auch der Anästhesie, ist es uns möglich, nebenwirkungsarm zu operieren, Schmerzen weitgehend auszuschalten und auf die Wünsche der kleinen und großen Patienten ganz gezielt einzugehen. 
Wir bieten alle gängigen Verfahren der Allgemein-und Regionalanästhesie und der perioperativen Schmerztherapie an.

Wir führen Anästhesien im Erwachsenen-und Kindesalter ab dem 7. Lebensmonat durch.
Dabei ist speziell die Kinderanästhesie eine besondere Aufgabe unseres Fachgebietes, die wir mit dem notwendigen Respekt gern erfüllen, um den Ansprüchen unserer kleinen Patienten gerecht zu werden.


Eine bevorstehende Operation und Narkose stellt für Sie als Eltern eine Ausnahmesituation dar. Sie machen sich Sorgen und fragen sich, wie Ihr Kind alles verkraften wird.

Wichtig ist eine gute Vorbereitung auf den Operationstag. Versuchen Sie Ihrem Kind die Situation altersgerecht zu erklären, um ihm damit Ungewissheiten und Ängste zu nehmen.

Am OP-Tag erklären wir Ihnen die geplante Anästhesieform, die bei Ihrem Kind zum Einsatz kommt und beantworten alle Ihre Fragen.
Aber wir sprechen nicht nur mit Ihnen, sondern vor allem mit Ihrem Kind. Nachdem wir Ihrem Kind das „Einschlafen“ erklärt haben, können uns die Kleinen alle Fragen stellen, die sie beschäftigen. So schaffen wir es meist schon im Vorfeld, Vertrauen zu den Kindern aufzubauen.

Wichtig ist uns die Anwesenheit der Eltern beim Einschlafen und Aufwachen. Dies vermittelt dem Kind ein Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit. 
Eine effektive Schmerztherapie, die wir schon während des Eingriffs beginnen, ermöglicht ein schmerzarmes Aufwachen.
Nach dem Eingriff informieren wir Sie über den Verlauf der Anästhesie und erklären Ihnen die Dinge, die Sie eventuell zu Hause noch beachten sollten.

Je entspannter Sie dem Operationstag entgegensehen können, umso leichter wird auch Ihr Kind die Situation meistern.



Dr. med. Antje Hube
Fachärztin für Anästhesie




Des weiteren arbeiten wir zusammen mit der Anästhesiegemeinschaft ANA:
Share by: